Funktionell-emotionales Behandlungskonzept

Eine gute Behandlung umfasst mehrer Dimensionen, da die Funktion eines Gelenks oder des Körpers von unterschiedlichen Einflussfaktoren abhängig ist.

Die Struktur ist von Geburt an vorgegeben, ist aber im Laufe des Lebens Veränderungen unterworfen. Hierunter fallen knöcherne, knorplige, muskuläre und nervale Strukturen, aber auch Bänder, Gelenkkapsel und Faszien.

Innere Einflüsse wie ein guter Fitnesszustand oder Erkrankungen beeinflussen Struktur und Funktion eines Gelenks positiv oder negativ.

Äußere Einflüsse können sehr unterschiedlich sein, als Beispiel seien die Außentemperatur oder auch die Arbeit, die wir verrichten können, genannt. Auf einige haben wir einen direkten Einfluß, anderen sind nur bedingt zu ändern.

Emotion dient als Überbegriff für Psyche, für bewusste und unbewusste Handlungen.

Alle Komponenten können nicht alleine betrachtet werden, sondern zeigen unterschiedlich starke Interaktionen. Einige Komponenten können wir beeinflussen, andere nicht. Das Ziel muss sein, den Einflussbereich zu vergrößern.